R A M M E N A U www.beschwerdezentrum.de



WAS hat Watergate mit dem Flecken Rammenau gemeinsam? Wie kommt es zu RAMMEGATE?

Das Watergate ist ein Hotel in Washington, Amerika, USA, das seinerzeit einen traurigen Ruhm in der gleichnamigen Affaire erworben hatte. Rammenau ist ein Fleckchen Erde in Deutschland, genauer gesagt: In Sachsen. Dort gibt es auch ein Amerika, aber rein territorial ist das etliche Meilen von Washington, Amerika, entfernt. Jenes Amerika liegt nahe einer Kleinstadt mit Namen Penig, die ihrerseits auch einen deutschland-, ja fast europaweiten und nicht weniger zweifelhaften Ruhm erlangt hat, aber das soll nicht Gegenstand unserer Betrachtungen sein.

Meine Geschichte (auch mein Wissen) hat sich langsam entwickelt. Erst am Ende begreife ich, daß das Justizverbrechen in ganz Deutschland eine Heimat hat. 100 Tage im Koma haben mich in's Grübeln gebracht:

Wird (oder ist?) Rammegate das deutsche WATERGATE
? ? ?

Watergate Rammenau Rammegate Das Buch Impressum Gästebuch
18.05.2017

Carin Koeberle-Zeller

die langjährige treue Partnerin, Lebenshilfe, Gattin, Mitstreiterin für Recht und Gerechtigkeit, Helferin in allen Lebenslagen für Peter Köberle, hat heute, nach kurzer, aber sehr schwerer Krankheit ihre Augen für immer geschlossen.

Wir trauern mit Herrn Köberle um diesen enormen Verlust für uns alle. Mit Carin geht ein Hoffnungsstrahl verloren. Möge ihr Andenken nie verblassen!


gemeinsam mit Peter Köberle

Irina & Siegfried Wilhelm

2017

| 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | ältere |

2012

Beitrag vom
01.12.2012, 03:49
Letztes Update
vom 15.02.2013 - 01:15
Die Geschichtsschreibung ist die Lüge, auf die man sich geeinigt hat. (Napoleon)
Benjamin Freedman, ein reicher amerikanischer Jude

im Quellennachweis - gesprochen in deutscher Übersetzung
Quelle
Beitrag vom
18.11.2012, 22:30
Letztes Update
vom 27.11.2012 - 01:14

wahnwitzige Eurorettung - hochverräterische Aussagen des früheren Bundesaußenministers Joschka Fischers - Mailinfo an alle Bundestagsab




Sehr geehrter Herren der SPD-Parteiführung!

Den nachfolgenden Inhalt sollte man wissen, um zu begreifen, wohin die politische Reise des Euro (der Untergang Deutschlands) gehen soll. Zum Glück gibt es immer Betrüger, wie in diesem Fall den früheren Außenminister Joschka Fischer, die schon vor Erreichen des Ziels ihren Erfolg herausposaunen!

Peter Köberle

Hallo zusammen!

Falls Sie nicht mit dem Inhalt dieses Mails übereinstimmen oder dies als unzutreffend ansehen, dann stellen Sie sich als erstes die Frage

wann, wo und mit welchen Freibriefen hat das deutsche Volk und die europäischen Nationen diese Staatsverbrecher zu solchen kriminellen Handlungen und den Aufbau einer Bankendiktatur gegen die Menschen und die Nationen in Europa legitimiert?

Jagt sie schnellstens zum Teufel, diese verbrecherischen Hochverräter an der deutschen Nation und den europäischen Völker!
Klärt endlich Eure Bundestagsabgeordneten über diese kriminellen Ziele zugunsten der Hochfinanz auf und stellt diesen öffentlich kritische Fragen!

Ich hatte am 13.08.2012 Bundespräsident Joachim Gauck in einem umfangreichen - mit Zitaten unterlegten - Schreiben aufgefordert, den gegen die Interessen der deutschen Nation gerichteten ESM-Vertrag nicht zu unterschreiben. Eine Kopie hatte ich zusätzlich an das Bundesverfassungsgericht gesandt. Im nächsten Abschnitt zitiere ich aus diesem Schreiben den Abschnitt über Joschka Fischer - einem ungelernten Polittrottel -, dem nichts hinzuzufügen ist. Dem Inhalt meines Schreibens wurde von keiner Seite widersprochen. Das Regierungsviertel in Berlin ist wahrlich zu einem riesigen Saustall verkommen - v o l l e r Charakterschweine, gegen die Interessen des deutschen Volkes, weil der Mehrzahl der deutschen Richter das Rückgrat fehlt, diesen politischen Verbrechern die Grenzen ihres hochverräterischen Handelns aufzuzeigen. Dabei gilt international ein Rechtsgrundsatz - Durch Betrug, durch Erpressung oder sonstige Verbrechen zustandegekommenen Verträge haben k e i n e Rechtswirksamkeit.

(nachfolgend Zitat aus Schreiben an BP Gauck - das ganze Schreiben an BP Gauck finden Sie unter www.rammegate.com. Dort finden Sie auch weitere Informationen über die an Peter Köberle verübten, wahrscheinlich nach der Wende schlimmsten Staatsverbrechen im so genannten Sachsensumpf).

Wer sich der vielen deutschfeindlichen Aussagen führender deutscher Politiker aller Parteien erinnert, wird kaum noch Zweifel an der nachfolgenden Aussage des früheren Bundesaußenministers Joschka Fischer haben, die ich aus der Strafanzeige von Frau Monika H. v. 02.08.2012 an den Generalbundesanwalt Range zitiere. Gerade in der Partei der Grünen gibt es sehr massiv ähnliche Aussagen führender Politiker, die die Frage nahelegen, ob die Partei der Grünen das Wohl des deutschen Volkes zum Ziel hat oder ob es doch besser wäre, die unzähligen Aussagen der Parteiangehörigen und die wirklichen Ziele dieser angeblichen Volkspartei durch den Verfassungsschutz zu prüfen. Joschka Fischer soll lt. Inhalt dieser Strafanzeige gesagt haben:


"Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer zu ‚Ungleichgewichten‘ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet."

(Zitate aus dem Handelsblatt Nr. 038 vom 24.02.2003) (Ende Auszug aus Schreiben an BP Gauck)

Das BVerfG hat den verfassungswidrigen ESM-Vertrag durchgewunken. Wie bei Wendehälsen nicht anders zu erwarten war, hat auch der Bundespräsident das hochverräterische und räuberische Gesetz der Hochfinanz unterschrieben und schon drohen dem deutschen Volk neue Milliardenrettungsschirme, obwohl völlig unklar ist, ob dem deutschen Volk nicht auch der größte Teil der deutschen Goldreserven mit Zustimmung deutscher Staatsverbrecher, wie z.B. Joschka Fischer, gestohlen, unterschlagen oder in vergoldete, jedoch wertlose Wolframbarren "verwandelt" wurde. Gerade das deutsche Volk, das in den vergangenen hundert Jahren grausam von internationalen und auch den eigenen Politikern Politikern belogen und betrogen wurde, hat ein berechtigtes Interesse, v o r der Abstimmung über neue Eurorettungsschirme (angeblich für Griechenland und die PIG-Staaten) zu erfahren, ob das Gold im Wert von geschätzten 130 Milliarden ? noch vorhanden ist und als Goldreserve dem deutschen Volk im Notfall zur Verfügung steht. Jeder der die Geschichte Deutschlands und Europas der letzten hundert Jahre gründlich prüft und die politische Propaganda in den Schulbüchern in Zweifel zieht, wird erkennen, dass die deutsche Nation nicht das "Tätervolk der beiden Weltkriege" war, sondern dass es schon vor über hundert Jahren das Ziel der internationalen Hochfinanz war, Deutschland im Herzen Europas durch verheerende Kriege zu schwächen und gar zu vernichten, um schon nach dem ersten Weltkrieg die Macht des Kapitals in einer Neuen Weltordnung (NWO) zu installieren. Auch die derzeitigen Kriege der USA in der Welt - vordergründig als Krieg der "Eliten" gegen den Terrorismus kaschiert - dienen nur dazu, die Weltregierung der Terroristen der Hochfinanz und "Eliten" zu installieren und durch solche Hochverräter - wie Joschka Fischer - international zu stabilisieren. Nicht ohne Grund hat der russische Präsident Putin die Bundeskanzlerin bei ihrem jetzigen Besuch in Moskau (Mitte November 2012) auf die in Deutschland real nicht existierende Meinungsfreiheit (eine schwere Menschenrechtsverletzung) hingewiesen. Für die Opfer von Menschenrechtsverletzungen durch die staatlichen Systeme gibt es in Deutschland keine neutraleb und funktionierende Zustelladresse.

Auszug aus der Biographie von Joschka Fischer: Fischer erhält den Leo-Baeck-Preis des Zentralrates der Juden in Deutschland für seine Vermittlungsbemühungen im Nahost-Konflikt und sein Eintreten für die jüdische Gemeinschaft in Deutschland.
2006 20. Mai: Auszeichnung mit der Ehrendoktorwürde der Universität von Tel Aviv.

Bei derartigen Auszeichnungen wundert sich wahrscheinlich niemand mehr, über das dumme Geschwätz von Joschka Fischer und seinen "ehrgeizigen" - gegen die Zukunft des deutschen Volkes gerichteten - Zielen. Bei genauer Betrachtung der derzeitigen kriegerischen (staatsterroristischen) Ziele der USraelischen-Hochfinanz wundert man sich auch über den Inhalt und die ungeheuerliche Tragweite der nachfolgenden Aussage nicht mehr:

Der bekannte deutsche Staats- und Verfassungsrechtler Professor Schachtschneider hat dieser Tage im folgenden Video auf das im Grundgesetz garantierte Recht der Deutschen auf Widerstand hingewiesen. Er ist immer noch der Meinung, dass die Abgeordneten im Bundestag den Mut und die Kraft aufbringen werden, den Weg Deutschlands in die EU-Diktatur und die weitere Plünderung des Volksvermögens durch die Euro-Rettungsschirme (so, wie auch von Joschka Fischer mitgeplant) zu stoppen. Vermutlich werden nur wenige Parlamentarierer im Bundestag diesen Mut aufbringen, die Rückführung des deutschen Goldes zu fordern und den Raubzug der Hochfinanz der deutschen Ersparnisse zu stoppen. Dies gelingt nur durch die massive Aufklärung der Bürger und noch viel massiveren Forderungen der Wähler an die gewählten Abgeordneten ihres Wahlkreises und der Drohung, zukünftig nur noch jene Abgeordnete wiederzuwählen, die im Bundestag gegen weitere Gelder für neue Rettungsschirme stimmen, weil diese nicht den Menschen in Europa zugute kommen, sondern weil diese Gelder nur noch an die internationalen Banken weitergeleitet werden, die letztendlich nur bei der kleinen Elite der Hochfinanz landen, die mit Manipulation, Erpressung und weltweiten Kriegen die Diktatur der Neuen Weltordung (NWO) - die Diktatur der Hochfinanz und die Verarmung und Verskalvung der Menschen - vollenden wollen.

http://www.youtube.com/watch?v=pCXB5aiqrCw&feature=player_embedded#! [12:11 Min.]



"Den Wenigsten ist bekannt, dass vor dem 11. September 2001 sieben unabhängige Notenbanken existierten, die nicht unter der Kontrolle der Hochfinanz standen. Zu Ihnen gehörten die Notenbanken von: Afghanistan, Irak, Sudan, Libyen, Kuba, Nord-Korea und dem Iran. Vier dieser Länder verfügen nunmehr nicht über ein unabhängiges Finanzsystem, nachdem es 2011 dann auch um die Unabhängigkeit von Libyen und Sudan geschehen war. (Die Libyenlüge) Erstaunlich - genau diese sieben Länder hatte George W. Bush 2001 als "die Achse des Bösen" bezeichnet, vielleicht nur deshalb, weil diese Länder nicht freiwillig bereit sind, über ein ihnen aufgezwungenes Finanz- und Zinsessystem Tributzahlungen an die Hochfinanz zu zahlen.
Peter Köberle

wichtige Ergänzungen: über 70 % der Deutschen misstrauen inzwischen den Zielen der deutschen Politik.

Und Amerika - das menschenverachtende US-Imperium ist am Auseinanderbrechen. Wahrlich nur Idioten heuern noch auf einem dem Untergang entgegentreibenden Seelenverkäufer an. Doch lesen Sie selbst:

http://www.welt.de/politik/ausland/article111257415/Der-versammelte-Sueden-will-die-USA-verlassen.html

----- Original Message -----
From: SVD
To: SVD.
Sent: Thursday, November 15, 2012 3:20 PM
Subject: Fw: (Joschka Fischer will lange Eurokrise, um Deutschland abzuschaffen)



------ Weitergeleitete Nachricht ------
Von: "Ewald Boehmer"
An: "SVD"
Gesendet: 15.11.2012 14:53:27
Betreff: Re: Fw: „In zwanzig Jahren haben wir eine Grüne Bundeskanzlerin und ich berate die türkische Regierung bei der Frage, wie sie ihre Probleme mit der deutschen Minderheit an der Mittelmeerküste in den Griff bekommt.“ Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen 1


Joschka Fischer will lange Eurokrise, um Deutschland abzuschaffen

Just for the record! In Berlin war gerade ein sogenanntes Townhall Meeting des Nicolas Berggruen Institute on Governance. Dort trafen sich wieder einmal die selbsternannten Diktatur-Eliten, wie der ehemalige Polizistenverprügler Joschka Fischer, KZ-Capo Schulz – Ausdruck stammt von Berlusconi – und Fischers Nachfolger Schäuble. Die drei Hochverräter waren sich einig, daß Deutschland endlich in der EU verschwinden solle, und sie spendeten sich gegenseitig Beifall. Der Lump Fischer findet es schade, daß die Eurokrise nicht länger dauert und schlimmer ist als bisher, denn dann könnte man, ohne das Volk zu fragen, die verbliebenen Reste an Souveränität auch noch der EUdSSR anbieten, womit Deutschlands Ende als Staat gekommen wäre.

Das Wort ‘Lump’ ist mit Bedacht gewählt. Deutsche Bürger sind diesem heimatlosen, demokratiefeindlichen Raubritter egal. Die Sparer sollen das Ersparte verlieren, Lebensversicherungen pleitegehen, die Rentner schauen, was von der Rente bleibt. Hauptsache, Deutschland ist weg, und es gibt nur noch die EUdSSR. Und die anderen zwei sind kaum besser. Schäuble wünscht sich einen europäischen Finanzminister, und das EU-Parlament soll unseren Haushalt genehmigen. Der Bundestag hätte ausgedient. Wir zitieren die ZEIT:

Der Konservative Schäuble, der den Nationalstaat so gern überwinden möchte, lässt sich in seiner Leidenschaft für Europa allenfalls von dem Sozialdemokraten Martin Schulz übertreffen. “Seit Mitte der siebziger Jahre erleben unsere Länder einen Souveränitätsverzicht nach dem anderen”, sagte der Präsident des Europaparlaments. Bei Handel, Landwirtschaft und Währung gebe es keine nationale Souveränität mehr. Da sei es dann aber konsequent, auch die Gewaltenteilung von der einzelstaatlichen auf die europäische Ebene zu übertragen.

Und um das zu bewerkstelligen, denkt Fischer weiter:

Aber weil dieses Werk nicht von heute auf morgen zu verwirklichen sein wird, wünscht sich Joschka Fischer, “dass diese Krise noch nicht so schnell zu Ende geht”. Denn sie übe einen ungeheuren Veränderungsdruck aus. Dies sei eine “Politisierungsphase”, rief Fischer emphatisch aus.

Wenn das keine Lumpen sind, wer dann?








Beitrag vom
17.11.2012, 02:11
Letztes Update
vom 18.11.2012 - 20:29
13.08.2012 - Aufforderung an Bundespräsident Joachim Gauck, den hochverräterischen ESM-Vertrag
n i c h t zu unterzeichnen

Ausführliches Schreiben an den Bundespräsidenten Gauck, den ESM-Vertrag im Interesse des deutschen Volkes n i c h t zu unterzeichnen.

Im Schreiben ist ein Hinweis auf eine Aussage des ehemaligen Außenministers Joschka Fischer, dem deutschen Volk möglichst viel Geld wegzunehmen, egal wofür.

Hauptsache - das Geld wird den Deutschen weggenommen.

Kopie des Schreibens ging auch an den Präsidenten des Bundesverfassungsgerichts Vosskuhle.

Es ist bekannt - das BVerfG segnete den ESM-Vertrag ab und BP Joachim Gauck unterschrieb diesen weisungsgemäß ohne über die schrecklichen Folgen für das deutsche Volk nachzudenken. Wahrlich - Deutschland wird von politischen Hochverrätern regiert und die Justiz sanktioniert all diese staatlichen Verbrechen.

Beitrag vom
01.11.2012, 23:36
Letztes Update
vom 15.02.2013 - 00:02
Mordanschläge mit politischem Hintergrund - Aufklärung unerwünscht - die übelste Form des politischen Verbrechens
Die Aussage von Josef Ackermann gegenüber Maybritt Illner ist im Filmbericht von "Terraherz" - siehe
Quellenverzeichnis enthalten.
Ermittlungen, um den Mordanschlag an Alfred Herrhausen aufzuklären - leider Fehlanzeige.
Quelle
Beitrag vom
01.11.2012, 22:15
Letztes Update
vom 22.11.2012 - 20:37
Türkische Hinterbliebene der angeblichen "NSU" - Opfer werden mit etwa 900.000 ? entschädigt

Quelle
Beitrag vom
01.11.2012, 20:54
Letztes Update
vom 03.11.2012 - 20:27
fast ? 900.000 Opferentschädigung an NSU-Gewaltopfer - was wird durch diesen Vergleich durch die Behörden vertuscht?
Mail an die Redaktion des F O C U S mit Verweis auf die Gesetzes- und Rechtslage des Staates gegenüber allen Gewaltopfern. Der Gleichheitsgrundsatz gebietet es, alle Gewaltopfer gleich
zu behandeln, egal ob Türken, Vietnamesen oder Deutsche. Obwohl vom Gesetz her das Gleichheitsprinzip gewahrt ist, wird dieses bei der Durchführung durch die Behörden und Gerichte seit 35 Jahren bei all jenen Gewaltopfer v o r s ä t z l i c h verletzt, die zum Tatzeitpunkt gearbeitet haben und die deshalb sogar zusätzlich gegen den gleichzeitigen Arbeitsunfall in der gesetzlichen Unfallversicherung versichert waren.

Beitrag vom
26.10.2012, 00:12
Letztes Update
vom 26.10.2012 - 19:48
Widerspruchsbescheid gegen eine gesetzwidrige Leistungsverweigerung
Behörden und staatliche Mitarbeiter haben den gesetzlichen Auftrag zu erfüllen. Wenn ein
Staatsdiener dies versehentlich nicht tut, so ist das korrigierbar. Doch wenn die
Leistungsverweigerung gesetzlicher Ansprüche - wider besseren Wissens - vorsätzlich geschieht,
so ist das schlichtweg kriminell. Staatsdiener brauchen kriminelle Anweisungen ihrer Vorgesetzten
nicht zu erfüllen. Leider glauben solche Staatsbedienstete, ihnen kann nichts passieren, weil ihr
kriminelles Handeln im Ernstfall von den Vorgesetzten gedeckt wird. Dabei vergessen diese Staatsdiener,es gibt in Deutschland k e i n e Staatshaftung. Jeder Staatsdiener haftet persönlich. Und so ganz allmählich begreifen immer mehr Bürger, dass der von korrupten Parteien regierte Scheinstaat BRD so ganz allmählich an seine Grenzen und die Toleranz seiner Bürger stösst.

Beitrag vom
22.10.2012, 19:57
Letztes Update
vom 24.10.2012 - 04:41
Das Opferentschädigungsgesetz - die opferfeindliche Haltung der Behörden und Gerichte -
Eine Barbarei am Opfer

Ein Bericht (Kurzform) aus der FAZ - Sonntagszeitung v. 09.09.2012 über den rechtswidrigen
Umgang der Behörden und Gerichte mit den Gewaltopfern, der in der FAZ als "Barbarei am Opfer" bezeichnet wird.
27 Jahre nach der Gewalttat sollte der Maler und Lackierer Eugen D. entschädigt werden.
Doch da war er breits drei Jahre tot.
Quelle
Beitrag vom
21.10.2012, 20:42
Letztes Update
vom 21.10.2012 - 20:55
Der Ausschuss des Deutschen Bundestags "Arbeit und Soziales" hat mein Schreiben an den Petitionsausschuss des BT weitergegeben. Mein OEG-Fall soll so
Der auf mich verübte Mordanschlag war ein r a u b m o r d ä h n l i c h e s Verbrechen, durch das ich Millionenwerte verloren habe. In einer Petitionsabweisung durch den Petitionsausschuss des Sächs. Landtags, in dem nur die unzähligen Lügen der Verwaltung übernommen worden waren, stand für mich jedoch ein sehr wichtiger Satz:

"Die Schadensersatzansprüche des Petenten sind u n s t r e i t i g."

Da ich das Prozessrisiko gegen den Freistaat Sachsen weder tragen, noch finanzieren konnte, beantragte ich Prozesskostenhilfe. Das zuständige Gericht lehnte meinen PKH-Antrag ab. Ich stand vor einer goldenen Tür, konnte sie
jedoch nicht öffnen. Es sind die unzähligen Institutionen mit ihren dienstbeflissenen - jedoch inkompetenten - Mitarbeitern, hinter denen sich das staatliche Verbrechen und die Rechtswillkür erfolgreich verbarrikadiert. Staatliche Behörden und vor allem Politiker verdienen längst nicht mehr das Vertrauen der Bürger. Für Bank(st)ter ist immer Geld da, für die
Gewaltopfer jedoch noch nicht einmal das Geld, um das OEG rechtskonform umzusetzen.



Beitrag vom
19.10.2012, 05:44
Letztes Update
vom 21.10.2012 - 18:55
Schreiben und Erfahrungsbericht eines Opfers an Bundestagsausschuss für OEG-Regelung, sowie an alle Fraktionsvorsitzende im Bundestag
Alle Opfer einer Gewalttat erhalten neben einer Entschädigung für den Einkommensverlust nach dem OEG einen Einkommensersatz und dazu zusätzlich, je nach Schwere der Schädigungsfolgen, alle OEG-Leistungen dazu.

Nur jene Opfer einer Gewalttat, die zum Zeitpunkt des Anschlags gearbeitet haben und die deshalb sogar gegen Arbeitsunfälle versichert waren, denen wird seit 35 Jahren mit einer vorsätzlich fehlerhaften Rechtsauslegung durch die Behörden und Gerichte die Opferentschädigung verfassungswidrig verweigert.

Opfer haben keine Lobby. Ein auf leidvollen Erfahrungen über 16 Jahre aufgebauter Erfahrungsbericht, verbunden mit der Hoffnung, dass nun für eine Vielzahl von Gewalttat- / Berufsunfallopfern das OEG gesetzeskonform umgesetzt und die von diesem Unrecht betroffenen endlich auch als Gewaltopfer entschädigt werden.


Beitrag vom
07.10.2012, 23:21
Letztes Update
vom 09.01.2013 - 15:25
08.10.2012 - Dienstaufsichtsbeschwerde gegen drei Richter des 6. Senats des LSG Baden-Württemberg wegen schwerer Rechtsverletzungen im OEG
Am 16.05.2012 hat die 3. Kammer des LSG Baden-Württemberg unter Vorsitz der Gerichtspräsidentin ein Urteil zur hohen verfassungsrechtlichen Wertigkeit der Grundrente nach § 31 BVG im Opferentschädigungsrecht gesprochen.

Doch nur 8 Wochen später stellten 3 Richter des 6. Senats des LSG Baden-Württemberg diese Entscheidung auf den Kopf. Der im Grundgesetz Art. 103 GG garantierte Anspruch auf rechtliches Gehör wurde mit Füßen getreten. Ein wahrlich unvorstellbarer Vorgang und ein vorsätzlicher Betrug.

Auf dieser Seite mehr zum Anspruch auf die Amtsermittlungspflicht des Gerichts nach § 103 SGG und zum Rechtlichen Gehör.

+ Auszug aus der Abweisung durch die Präsidentin des LSG BW v. 22.10.2012

Beitrag vom
10.09.2012, 19:41
Letztes Update
vom 12.09.2012 - 18:26
Ist nun die Opferentschädigung des Gewaltopfers in der Unfallrente der Berufsgenossenschaft drin oder nicht drin?
16 Jahre nach dem Mordanschlag kämpft Peter Köberle immer noch um seine gesetzliche Opferentschädigung

Lug und Trug in den Behörden und Rechtsbeugung in den Gerichten.




Nur für den Seitenbetreiber: Login:
Paßwort:
 

Aktuell


Eine Idee
wird geboren
Ein Vertrag,
wird gebrochen
Ein Freund,
wird zum Verräter
Eine Staatsanwältin
will sich profilieren
Ein Kriminalist
ohne Erfahrung
Ein Richter
ohne Profil
Das Opfer wird...
  • kriminalisiert
  • demoralisiert
  • ruiniert
  • Widersprüche über Widersprüche
    Wildwest
    im wilden Osten
    Widersprüche
    zum Schuß
    Widersprüche
    zum T-Shirt
    Widersprüche
    zum Täter
    Justitia
    versagt
    Die Politik
    versagt
    Die Moral
    von der Geschichte

    Das Video zum Thema:

     
    in Real Media (Download 10,8 MB)
    und in MPG (Download 43,9 MB)
    (aus der Sendereihe „taff”)
        Pleitegeier

    Sie (oder ein Angehöriger bzw. ein Freund) sind Opfer einer   G e w a l t t a t   geworden? Was ist zu tun? An wen kann man sich wenden?

    Diese Seiten ersetzen keine Rechtsberatung. Sie sollen für Opfer von Gewalttaten ein kleiner Leitfaden und Anleitung zu einer Art "Erste Hilfe" sein und widerspiegeln unsere eigenen teils bitteren Erfahrungen.


    Motto für Mittwoch, den 13. Dezember 2017, 02:51 Uhr


    In einer Demokratie schützt das Gesetz den wirtschaftlich Schwachen vor der Willkür des Starken.
    Oscar Lafontaine, R.-Luxemburg-Konferenz 2006


    Mottosammlung Mottos verwalten
    W
    A
    T
    E
    R
    G
    A
    T
    E

     :

    Statistik:
    Seit 15. März 2004 waren

    108.649

    Besucher auf dieser Seite



    Thanks 4 WebSpace

    ftp-uploader for free!
    upload-tool for homepages - for free !


    javascripts von: roflweb.de Counter: Eiscounter zusammengestellt von: Siegfried Wilhelm


     
    :: planetSearch+ ::