R A M M E G A T E history.back

Inhalt:

  • Startseite
  • Watergate
  • Rammenau
  • Rammegate

  •  * Allgemeines
     * Rechtsverstöße
     * Fazit
     * das Buch
  • Impressum
  • Gästebuch


  • * * * * * *
  • aktuell
  • Zitate
  • Links
  • Eine Idee
    wird geboren
    Ein Vertrag
    wird gebrochen
    Ein Freund,
    wird zum Verräter
    Eine Staatsanwältin
    will sich profilieren
    Ein Kriminalist
    ohne Erfahrung
    Ein Richter
    ohne Profil
    Das Opfer
    wird
  • kriminalisiert
  •  
     
  • demoralisiert
  •  
     
  • ruiniert
  • Köberle wurde - bei rechtsstaatlicher Betrachtung - obwohl er der einzige Tatzeuge war und sich umfassend an die Ereignisse erinnern kann - nur in einem "desorientierten Zustand" vernommen. Selbst im Strafprozeß verzichtete das Gericht auf seine Vernehmung, weil Hilgert nach Meinung der Richter

    das Geständnis von Hilgert   g l a u b h a f t   war.

    Nicht eine einzige Aussage oder Behauptung zur Tat oder zum Motiv von Hilgert wurde überprüft. Alle Widersprüche und sein dümmliches Herumgerede blieben "unbemerkt". Das ist ein höchst zweifelhafter Weg einer umfassenden Sachaufklärung bei einem versuchten Tötungsverbrechen.

    Unzählige Lügen von Hilgert wurden Inhalt einer höchst zweifelhaften Urteilsbe-gründung eines einfältigen Richterkollegiums, in der das Opfer schon fast zum Täter gemacht wurde:

    Als Köberle nach und nach die ungeheure Dimension dieses Falles erkennt, versucht er zunächst, über Innenminister Hardraht neue Ermittlungen anzustoßen. Er schickt ein zweites Schreiben an den Innenminister, das dieser nebst Anlagen unbearbeitet zurücksendet.

    Der Gegenangriff der Justiz läßt nicht lange auf sich warten. In der Regel versucht die angegriffene Justiz, Querulanten zunächst zu kriminalisieren:

    Ohne alle Ermittlungen versuchte StA Josinger (Bautzen) Köberle - trotz seiner schweren körperlichen Schäden - für 2 Jahre ins Gefängnis (ohne Bewährung) zu schicken. Ein unglaublicher Rechtsvorgang!

    Die glorreiche Begründung des folgsamen Staatsanwalts:

    Köberle hätte nie die Absicht gehabt, ein Hotel im Schloß Rammenau zu bauen.

    Frecher und haltloser kann man derlei unberechtigte Vorwürfe nicht mehr formulieren!

    Widersprüche über Widersprüche
    Wildwest
    im wilden Osten
    Widersprüche
    zum Schuß
    Widersprüche
    zum T-Shirt
    Widersprüche
    zum Täter
    Justitia
    versagt
    Die Politik
    versagt
    Die Moral
    von der Geschichte
    W
    A
    T
    E
    R
    G
    A
    T
    E
    | Startseite | Watergate | Rammenau | Rammegate | Impressum | Gästebuch |