R A M M E G A T E history.back

Inhalt:

  • Startseite
  • Watergate
  • Rammenau
  • Rammegate

  •  * Allgemeines
     * Rechtsverstöße
     * Fazit
     * das Buch
  • Impressum
  • Gästebuch


  • * * * * * *
  • aktuell
  • Zitate
  • Links
  • Eine Idee
    wird geboren
    Ein Vertrag
    wird gebrochen
    Ein Freund,
    wird zum Verräter

    Wir schreiben das Jahr 1991. Nach 40 Jahren unterschiedlicher Entwicklung sind die Grenzen zwischen den beiden deutschen Staaten gefallen. Der Einigungsvertrag ist kein halbes Jahr alt, da zieht es Peter Köberle, ein unternehmerisch denkender Baukaufmann aus dem Schwäbischen, in die damals so genannten "Neuen Länder".

    Was er dort erlebte, mit welchen Tücken er konfrontiert wurde und wie der Gedanke der neu gewonnenen Einheit und Freiheit sich in den Menschen manifestierte, denen er begegnete, wird er gut 10 Jahre später in einem Buch festhalten, das mit Fug und Recht als ein Almanach aus den Pioniertagen des gesamtdeutschen Wiederaufbaus gelten darf.

    Im niederlausitzer Anderthalbtausendseelenflecken Rammenau findet Köberle die Heraus- forderung, nach der er gesucht hat: Die Großflächenwirtschaft der Kolchose im Osten hat riesige zusammenhängende Landflächen entstehen lassen, die im Zuge der neuen Entwicklung weitgehend brach lagen. Die Landwirtschaft kollabierte, genau so, wie im Westen schon Jahre zuvor. Eine intensive Pflanzenproduktion war Schnee von vorgestern. Durch die Zusammenlegung der Felder im Zuge der Kollektivierung der Landwirtschaft war es für die Bauern problematisch, wieder ihre eigene Wirtschaft aufzubauen, aber die Flächen boten sich für eine anderweitige Nutzung an, und zwar unter anderem als Golfanlagen.

    Derartige Projekte schossen zu der Zeit wie Pilze aus der Heidelandschaft. Allein im Raum Dresden gab es mehrere Dutzend, von denen die Masse über einen gedanklichen Ansatz und eine Vorplanungsphase nicht hinauskam. Golf ist mehr, als nur ein Sport. Es ist eine Philosophie, Erholung pur mit einem Hauch von Exklusivität, freilich nicht nur für die betuchte Gesellschaft. Die jedoch zieht es nicht nur wegen des Greens auf die grüne Wiese, sondern vor allem, um das Besondere zu erleben, und das gab es in Rammenau vom Feinsten:

    Die Schloßanlage Rammenau

    Eine schöne Landschaft, ein bekanntes Schloß - in Rammenau schien sich alles ideal zu ergänzen. Parallel zur Golfanlage plante Köberle den Umbau eines Teils des Barockschlosses zu einem Schloßhotel. Das wäre der Luxus in einem gediegenen Ambiente für den passionierten Golfer, und man wäre quasi "unter sich".

    Das Haupthaus des Schlosses war in einem guten Zustand und wurde teils als Museum, das Erdgeschoß mit der Terrasse als Restaurant genutzt. Es wäre demnach die ideale Ergänzung zum Hotelbetrieb, oder umgekehrt. Die restlichen Gebäudeteile waren in einem erbärmlich maroden Zustand, und es hätte einige Mühe gekostet, sie in einen funktionsfähigen Zustand zu versetzen.

    Das schöne Schloß mit Hotel, dazu die idyllische Landschaft von Rammenau und eine spielerisch hochwertige Golfanlage - das war der große Traum von Köberle. In Rammenau paßte alles. Doch der schöne Traum wurde zum Alptraum - bis heute...

    Im Laufe der nächsten Jahre wurden die erforderlichen Verträge geschlossen und sollte der Betreiber der Schloßgastronomie Hilgert zuerst beinahe zu einem Freund von Köberle werden, später aber wird dieser - entgegen aller Vernunft - als sein Mörder - wenngleich auch nur im Versuch - abgeurteilt werden.

    Eine Staatsanwältin
    will sich profilieren
    Ein Kriminalist
    ohne Erfahrung
    Ein Richter
    ohne Profil
    Das Opfer
    wird
  • kriminalisiert
  •  
     
  • demoralisiert
  •  
     
  • ruiniert
  • Widersprüche über Widersprüche
    Wildwest
    im wilden Osten
    Widersprüche
    zum Schuß
    Widersprüche
    zum T-Shirt
    Widersprüche
    zum Täter
    Justitia
    versagt
    Die Politik
    versagt
    Die Moral
    von der Geschichte
    W
    A
    T
    E
    R
    G
    A
    T
    E
    | Startseite | Watergate | Rammenau | Rammegate | Impressum | Gästebuch |